Vodafone

Vodafone Websessions – Surfstick Angebot

Vodafone Surfstick Angebote ansehen

Vodafone nennt sein Surfstick Angebot „Websessions“. Das Angebot des D-Netz Providers gibt es schon einige Jahre. Relativ günstig ist der Einstiegspreis. Vodafone verlangt nur noch 29,90 Euro für den Surfstick und das Startpaket, das außerdem noch die SIM-Karte enthält. Vodafone bietet verschiedene Abrechnungsarten an. Man kann einmal kirz für 15 Minuten das mobile Internet nutzen, zum Beispiel um schnell den Kontostand oder Emails abzurufen, dafür werden auch nur 0,49 Euro vom Prepaid Konto abgezogen. Der Zugang für echte 24 Stunden ab dem Einloggen kostet bei Vodafone Websessions 3,95 Euro. Eine Woche gibt es für 12,95 Euro und den ganzen Monat können sie für 39,95 Euro surfen. Im letzten paket sind 3 GB Datenvolumen enthalten, in allen anderen jeweils nur 1 GB Nutzungsvolumen. Nach Erreichen der jeweiligen Grenze kann für den Rest der Abrechnungsperiode nur noch mit verhältnismäßig langsamer GPRS Geschwindigkeit gesurft werden. In der Praxis sollten diese Grenzen beim normalen Surfen und Emails lesen nicht erreicht werden. Ganz praktisch sind die 5 Gratisminuten die Vodafone an jede Websession anhängt, hier kann schnell noch etwas Vergessenes nachholen ohne sofort eine neue Session starten zu müssen.

Bestellung und Installation des Vodafone Surfsticks

Nach der Bestellung des Startpakets im Online-Shop von Vodafone sollte in 1-2 Tagen der freundliche Postmitarbeiter klingen und das Nachnahmepaket abliefern, hier sollte man also die knapp 30 Euro im Hause haben. Der Surfstick sollte nach dem Einstecken der SIM-Karte einfach an den Rechner angeschloßen werden. Nun installiert sich die Zugangssoftware automatisch. Nun gibt man die mitgelieferte PIN ein und aktiviert noch die SIM-Karte über die Vodafone Hotline (0172-22911). Die Aktivierung der Karte sollte nicht länger als 30 Minuten dauern. Bei der weiteren Einrichtung wählen sie nun einen der 4 Tarife – 15 Minuten, 1 Tag, 1 Woche oder 1 Monat – , geben die gewünschte Zahlungsmethode an und schon sind sie im mobilen Internet.

Zahlungsmöglichkeiten Websessions

Zusätzlich zur Zahlungsmöglichkeit per Prepaid-Guthaben bietet ihnen Websessions die Möglichkeit die aktuelle Session per Kreditkarte zu bezahlen. Das ist besonders praktisch wenn man keine Aufladestation in der Nähe hat. . Die Call-Ya Aufladekarten bekommen sie unter anderem an vielen Tankstellen, Elektro- und Verbrauchermärkten. Wenn sie darüberhinaus noch einen normalen Vodafone Postpaid Tarif haben können sie auch hierüber die Websession bezahlen.

Surfstick – Hardware SIM-Lock

Der gelieferte Vodafone Websessions USB Surfstick ist mit einem SIM-Lock ausgestattet, es lassen sich hier keine SIM Karten von anderen Anbietern betreiben. Die Geschwindigkeit des Sticks liegt bei maximal 3,6Mbit/s. Auch wenn das Vodafone UMTS Netz mittlerweile in den meisten Gebieten schon auf 7,2Mbit/s und in manchen Teilen Deutschlands schon mit schnellen 14,4Mbit/s funkt bleibt der Stick im 3,6Mbit/s Modus. Zum normalen Surfen, Emails bearbeiten und Videos schauen reicht die Geschwindigkeit allemal aus. Größere Downloads sollten sie aufgrund des knappen inklusiven Übertragungsvolumens sowie nicht über den Websessions Surfstick laufen lassen.

Weitere Details und nochmal alle Kosten im Überblick

  • Startpaket inklusive Surfstick 29,90 Euro
  • 15 Minuten surfen kosten 0,49 Euro
  • ein Tag surfen kostet 3,95 Euro
  • eine Woche surfen kostet 12,95 Euro
  • ein Monat surfen kostet 39,95 Euro
  • 5 Freiminuten nach jeder Nutzung
  • keine Vertragsbindung
  • keine Grundgebühr
  • kein Mindestumsatz
  • bis 3,6 Mbit/s
  • Vodafone D2 Netz
  • Link zum Shop