WLAN-Stick und Surfstick

Haben Sie sich schon immer gefragt, was der Unterschied zwischen einem WLAN-Stick und einem Surfstick ist? Hier wollen wir für Sie einfach erklärt darstellen, was der Unterschied zwischen den beiden Sticks ist und wo Sie welchen verwenden sollten.

WLAN-Stick

Bevor wir erklären können, was ein WLAN-Stick ist, muss vorher klar gestellt werden, was genau WLAN und LAN bedeutet. LAN (Local Area Network) heißt übersetzt lokales Netzwerk. Innerhalb eines LANs können bis zu mehrere Computer oder andere Geräte verbunden werden. Wenn Sie zuhause einen Internetzugang haben, kann dieser entweder über DSL oder über Kabel zu Ihrem Router führen. Der Router erfüllt dabei die Funktion, alle Computer zusammen zu einem LAN zu verknüpfen und anschließend mit dem Internet zu verbinden. Bei WLAN (Wireless Local Area Network) handelt es sich um ein kabelloses lokales Netzwerk. Hiermit wird es ermöglicht, Geräte auch ohne Kabel mit dem Router zu verbinden und anschließend das Internet bereitzustellen. Um diese kabellose Funk-Verbindung zu gewährleisten, müssen Sie spezielle Hardware verwenden.

Mithilfe eines WLAN-Sticks können Sie beispielsweise Ihr Computer oder Notebook mit dem Router verbinden, wenn dieser ein WLAN-Router ist. Die meisten Notebooks haben jedoch WLAN integriert, was den Gebrauch eines WLAN-Sticks nicht als notwendig gestaltet. Der WLAN-Stick sorgt also für eine kabellose Verbindung zwischen Ihrem Computer und dem Router, so dass Sie auch das heimische Internet verwenden können. Neben den WLAN-Sticks gibt es auch spezielle WLAN-Karten, die Sie in Ihren Computer verbauen können.

Surfsticks

Während WLAN-Sticks die Verbindung zwischen dem Computer und dem heimischen Router herstellen, ist dies bei Surfsticks ganz anders. Hier funktioniert der Surfstick als eigener Router und die Verbindung wird über ein Funknetz hergestellt. Funkmäste, die an verschiedenen Standorten stehen, stellen dabei die Verbindung zum Internet bereit. Diese Funkmäste werden außerdem von Handys und Smartphones zum Telefonieren, SMS-Schreiben und mobilen Surfen verwendet. Surfsticks verwenden dabei lediglich das gleiche Netz wie Smartphones um eine Verbindung mit dem Internet herzustellen, weshalb diese nahezu überall einsetzbar sind.

Stecken Sie also einen Surfstick in das Gerät, mit dem Sie ins Internet wollen, so verbinden Sie sich hier mit einem Funkmast in Ihrer Nähe. Dieser Funkmast stellt dann die Verbindung zur Verfügung. Je nach Funkmast werden hier verschiedene Technologien verwendet, die die Geschwindigkeit des Internets ausmachen.

Ein WLAN-Stick wird zuhause im heimischen Internet verwendet, um mit dem Router eine Verbindung herzustellen, während ein Surfstick für mobiles Surfen genutzt werden wird.

Author: Christoph

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.